Es gibt wieder Honig!

Es gibt wieder Honig!

Im Gegensatz zu dem mageren Honigjahr 2021 mit schlechtem Wetter zur Blütezeit war die Saison dieses Jahr besser. Blütezeit und Volksstärke haben gestimmt und die Bienen konnten bei gutem Wetter ausfliegen und Nektar sammeln.

 

Nach der Obst- und Rapsblüte haben auch die Akazien geblüht. Jetzt, Ende Juni,  stehen noch nach Heckenrosen und Holunder die Brombeeren in Blüte.

Kirschblüte
Kirschblüte
Apfelblüte "Roter Mond"
Apfelblüte „Roter Mond“

 

 

 

 

 

 

 

 

Akazien- (Robinien-)blüte
Akazien- (Robinien-)blüte
Heckenrose
Heckenrose

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Sommerlinde hat schon angefangen zu blühen und die Winterlinde steht in den Startlöchern.

Lindenblüte
Lindenblüte

 

Die Bienen waren fleißig und wir haben schon einige volle Honigwaben entdeckelt, geschleudert, gesiebt und abgefüllt.

 

… und auch der Sommer brachte keine gute Ernte.

Die Hoffnung auf eine ausreichende Honigernte bei der Sommertracht wurde enttäuscht. Auch hier machte das Wetter wieder einen Strich durch die Rechnung. Die Akazien blühten nicht, bei der zweiten Massentracht, der Linde, flogen die Bienen nicht, weil es häufig regnete. Erfahrene Alt-Imker berichteten uns, dass dies die schlechteste Ernte in den letzten 40 Jahren war. Die Umfrageergebnisse der Verbände liefern ein genaueres Bild. Während in Nord- und Ostdeutschland die Honigernte zufriedenstellend verlief, konnte im Westen und Süden weniger geerntet werden als in früheren Jahren. Genaue Zahlen hat der Deutsche Imkerbund in seiner Pressemitteilung vom 12.10.  veröffentlicht. Hier ein Auszug: