Naturführung „Die Honigbiene und ihre wilden Verwandten“

Der Landesbund Vogelschutz und der Obst- und Gartenbauverein Kleinostheim laden zu einer Naturführung am 28.4.22  mit dem Thema „Die Honigbiene und ihre wilden Verwandten“ im Naturerlebnisgarten Kleinostheim ein. Treffpunkt ist um 18:00 an der Schranke zum Naturerlebnisgarten.

Reden wir von „Bienen“, so meinen wir meist die Honigbiene (apis mellifera). Als hochsoziale heimische Bienenart ist sie als einzige in der Lage, Honig herzustellen. So lebt sie seit Jahrtausenden Seite an Seite mit uns Menschen. Nahezu unbemerkt gibt es aber noch über 500 weitere Bienenarten: freilebend und undomestiziert. Während sich die Lebensweise dieser Wildbienen grundlegend von der Lebensweise der domestizierten Honigbiene unterscheidet, ist ihnen ihre beträchtliche Bestäubungsleistung in Fluren und Gärten gemeinsam.

GärtnerInnen und Bienen bilden mithin eine perfekte Kombination – vorausgesetzt, dass es für bestimmte Pflanzen die passenden Bestäuberarten im Garten gibt und dass keinesfalls bienengefährliche Pestizide eingesetzt werden. Die Führung im Naturerlebnisgarten durch den Imker Helmut Siegert und den Wildbienenfreund Dietmar Kampfmann bietet die unmittelbarste Möglichkeit, die faszinierende Lebensweise der Honig- und Wildbienen zu erkunden. Allein durch das Beobachten des Verhaltens der Honigbienen und ihrer Organisation im Bienenstock lassen sich viele Aspekte ihres komplexen Zusammenlebens entdecken.

Weiterführende Literatur zum Thema

  • Bestäubung
    Deutscher Imkerbund
    Bienen als Bestäuber: wirtschaftliche und ökologische Bedeutung

  • Honigbienen
    Jürgen Tautz
    Phänomen Honigbiene
    Dieses Buch vermittelt in unterhaltsamer und verständlicher Weise den aktuellen Stand des Wissens und die oft bahnbrechenden Erkenntnisse, die in den vergangenen Jahren – nicht zuletzt von der Arbeitsgruppe um Jürgen Tautz in Würzburg – gewonnen worden sind.
     ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3827418456,   29,99 €

    Die Honigfabrik: Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung
    Dieses Buch erklärt humorvoll und leicht, aber dennoch höchst wissenschaftlich, wie Bienen leben, wie Honig entsteht und was jeder zu diesem Thema wissen sollte.
    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3579086699,   20,00 €

  • Wildbienen
    Bieneninstitut Kirchhain
    Ein Platz für Wildbienen und Co
    Auswahl und Bau geeigneter Nisthilfen für solitäre Bienen und Wespen

    Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau/Bieneninstitut Veitshöchheim
    Lebensräume für Wildbienen

    Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
    Wild- und Honigbienen in ihrem Lebensraum

    Deutsches BienenJournal
    Sonderheft Wildbienen – So leben die wilden Verwandten der Honigbienen

  • Bienenfreundliche Pflanzen
    Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
    Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten

    Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau/Bieneninstitut Veitshöchheim
    Garten und Balkon insektenfreundlich gestalten
    Bäume und Sträucher für Bienen und Insekten

    Bruno P. Kremer
    Mein Garten – ein Bienenparadies 
    Die 200 besten Bienenpflanzen

    Dieses Buch stellt die 200 besten Bienenpflanzen für den Garten vor, beschreibt ihren Nutzen für die Tiere und gibt Tipps für die Anpflanzung. Diejenigen, die gerne wissen möchten, wie die Bestäubung zwischen Insekten und Pflanzen biologisch abläuft, finden in der Einleitung spannendes Hintergrundwissen.
    ISBN-13: 9783258080741,    29,90 €

    Günter Pritsch
    Bienenweide
    220 Trachtpflanzen erkennen und bewerten
    Umfassende Trachtfließbandtabellen geben Auskunft über Blütezeit, Nektar- und Pollenwerte der Pflanzen und helfen dem Imker bei der Standort- und Pflanzenauswahl.
    ISBN-13: ‎ 978-3440159910,    25,00 €

  • Auch interessant
    Heinrich Böll Stiftung, BUND, PAN Germany, Le Monde diplomatique (Hrsg.)
    Insektenatlas 2020
    Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft

    Pestizidatlas 2022
    Daten und Fakten zu Giften in der Landwirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.